09. Juni 2021

Engagement für den Nachwuchs - Bohlebots Robotik AG

Um den Aufgaben und Herausforderungen der Zukunft souverän zu begegnen, müssen Kinder und Jugendliche viele Fähigkeiten erwerben und entfalten. Wir setzen uns in vielfältiger Weise dafür ein, Wissen zu vermitteln und Kompetenzen zu stärken.

Unsere Kooperation

Schon seit 1998 unterstützen wir die „Bohlebots“, eine Roboter-Arbeitsgemeinschaft des Gymnasiums Haan, die inzwischen über 64 Jugendliche als aktive Mitglieder verzeichnet. Bis heute konnten die Schüler*innen viele Erfolge im Bereich der Robo-Fußballturniere erlangen. Darunter Deutsche Meisterschaften, Europameisterschaften und Weltmeisterschaften.

Bohlebots Webseite

Die Bohlebots sind wieder deutscher Meister

2018 waren sie Europameister, 2019 Vizeweltmeister und 2020 - da fiel der Robocup (weltweit größter und anspruchsvollster Schüler-Robotik-Wettbewerb) wegen der Corona-Pandemie ersatzlos aus. Als es sich im November 2020 abzeichnete, dass auch im Jahr 2021 keine regulären Wettbewerbe stattfinden würden, hat der Weltverband des Robocup beschlossen, die Wettbewerbe virtuell durchführen zu lassen.

Per Video, in welchem die Roboter live ihre Fähigkeiten unter Beweis stellten, wurde die Wettbewerbsteilnahme eingereicht und die Deutsche Meisterschaft gewonnen.

Mit Geduld ans Ziel

Wegen strenger Einhaltung der Hygienevorschriften konnte die Projektarbeit nur in Kleingruppen erfolgen. So wurde langsamer als sonst, aber stetig weitergearbeitet.

„Oft haben wir zu viert eine Videokonferenz abgehalten, und dann sind zwei von uns in die Werkstatt gegangen und haben in die Tat umgesetzt, was wir vorher gemeinsam besprochen haben“, erklärt Linus die Organisation des Teams.

„Wir hatten ja ansonsten nicht so viel Freizeitangebote, da konnten wir auch schon mehrmals pro Woche in die Werkstatt“ fügt Henrik hinzu.

Die Arbeit hat sich gelohnt!

Beim ersten Wettbewerb nach der Corona-Zwangspause schafften es die Bohlebots wieder, deutscher Meister im Robocup Soccer Lightweight zu werden und sich somit für die ebenfalls virtuelle Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

„Natürlich ist es schade, dass wir Ende Juni nicht nach Frankreich zur WM fahren, sondern alles von zuhause aus machen werden, aber WM ist WM“ meint Alex, und Max, der Vierte im Team fügt hinzu: „Zur WM 2022 versuchen wir uns dann eben auch wieder zu qualifizieren, die ist dann hoffentlich wieder vor Ort“.

Zunächst heißt es jetzt aber erst mal Daumen drücken für die WM 2021, die in der Zeit vom 22. Juni bis zum 28. Juni stattfinden wird.

Ein Rückblick

Als 2020 klar war, dass die Wettbewerbe ausfallen, wurde aus der Not wurde eine Tugend: Erweiterung der Arbeitsräume, Weiterentwicklung der Roboter, Erfüllung der hohen Hygiene-Auflagen und nicht zuletzt der Austausch über Künstliche Intelligenz und Robotik. All das sorgte für eine dennoch produktive gemeinsame Zeit und den Fortbestand des Teams.


Wir finden so viel Leidenschaft und Einsatz hat Anerkennung verdient 👏.
Mit Stolz blicken wir deshalb auf das bereits Erreichte unserer mehrfachen Meister zurück.

Einige Einblicke gibt dieses Video aus 2019:

2019 Bohlebots Robotik AG Youtube Video Apostore Nav