Nachhaltig investieren: Neustart statt Entsorgung

Der Schutz von Klima und Umwelt ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Wichtig ist es dabei, dass sich Nachhaltigkeit mit Wirtschaftlichkeit und Effizienz verbindet. In Apotheken leisten die besonders langlebigen Kommissionierautomaten der APOSTORE Familie dazu einen wertvollen Beitrag. Sie können bei Bedarf rundum erneuert statt komplett ausgetauscht werden. Zudem benötigen sie dank intelligenter Systeme besonders wenig Energie.

So schonen langlebige Automaten Ressourcen und reduzieren Kosten

Apotheken können mit Nachhaltigkeit im Wettbewerb bei ihren Kunden punkten

Nachhaltigkeit ist Teil der Kaufentscheidung geworden. Viele Kunden achten sehr bewusst darauf, ob Produkte aus wieder verwertbaren Materialien hergestellt sind, ob die Lieferketten sozial- und umweltgerecht sind oder ob der Energieverbrauch bei Herstellung und Anwendung niedrig ist, um nur einige Beispiele zu nennen. Stationäre Apotheken haben vor diesem Hintergrund viele Vorteile im Wettbewerb. Die wohnortnahe Versorgung sorgt für kurze Wege und ermöglicht sogar den fußläufigen Einkauf: weniger Emissionen im Vergleich zur Anlieferung eines im Internet bestellten Produktes. Die persönliche Beratung in der Apotheke unterstützt die Käufer von OTC-Produkten und Medikamenten bei der Auswahl sowie der richtigen Anwendung – sie vermeidet Fehlkäufe und umweltbelastenden Abfall. Nicht zuletzt bietet die Organisation der Apotheke zahlreiche Möglichkeiten, Ressourcen zu schonen und energiesparend zu arbeiten. Einige Beispiele: - Energiequellen wie Klimaanlage / Heizung / Beleuchtung / Geräte / Automat - hochwertiges, langlebiges Equipment - Verbrauchsmaterialien, Papier, Reinigung - Dienstleister wie Stromversorger - Botendienstfahrzeug - Klimaausgleichszahlungen

Achtsamkeit für die Umwelt ist zugleich aktive Gesundheitsvorsorge für die Kunden

Nachhaltiges Handeln ist verantwortungsvolles Handeln und kann somit zu einem wichtigen Bestandteil des unternehmerischen Profils von Apothekerinnen und Apothekern werden. Verantwortung ist nicht teilbar: Achtsamkeit gegenüber den Kunden und Achtsamkeit gegenüber der Umwelt sind zwei Seiten der gleichen Medaille.

Hinzu kommt, dass immer mehr Menschen ein Bewusstsein dafür entwickeln, wie sehr sich Umwelteinflüsse und Klima direkt auf ihre persönliche Gesundheit auswirken. Gerade für die Healthcare-Branche ist darum Nachhaltigkeit ein zentraler vertrauensbildender Aspekt.

Aus alt mach neu: Komplettüberholung des Kommissionierautomaten der Schwarzwald-Apotheke

Mit dem Einsatz geeigneter Kommissionierautomaten können Apotheken in mehrfacher Hinsicht Ressourcen sparen und ihren ökologischen Fußabdruck reduzieren. Zugleich müssen sie keinerlei Abstriche hinsichtlich Leistungsumfang und Verfügbarkeit machen. Mittel- bis langfristig lassen sich durch den verminderten Energieverbrauch sowie durch die besonders hohe Langlebigkeit der Automaten auch Kosten reduzieren.

So hat es beispielsweise Beatrix Ullrich erlebt, Inhaberin der Schwarzwald-Apotheke in Bad Säckingen. Als sie im Jahr 2010 einen geeigneten Kommissionierautomaten suchte, stand der Aspekt Langlebigkeit für sie obenan.

„Ich habe den Automaten vor zehn Jahren mit dem Hintergedanken der Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit angeschafft. Das war für mich ein langfristiges Investment.”

Beatrix Ullrich, Inhaberin Schwarzwald-Apotheke

Hochwertige Materialien und intelligente Systeme verlängern die Betriebsdauer auf Jahrzehnte

Inzwischen verrichtet der A2000 von APOSTORE, für den sich Beatrix Ullrich damals entschied, seit mehr als zehn Jahren problemlos und zuverlässig seinen Dienst. Und das wird so bleiben. Denn Beatrix Ullrich hat die Option genutzt, den Automaten komplett runderneuern zu lassen. Diese Alternative ist erheblich nachhaltiger als die Entsorgung des alten und der Kauf eines neuen Automaten nach Ablauf der branchenüblichen Lebenszeit. Viele APOSTORE-Automaten wurden sogar bereits Anfang des Jahrtausends installiert und laufen nach wie vor tadellos.

Besondere Langlebigkeit erreicht APOSTORE durch den Einsatz hochwertiger Materialien und intelligenter Systeme, die die Geräte selbst bei intensiver Beanspruchung fortdauernd einsatzfähig erhalten. Ein Beispiel ist die 400-Volt-Anlagentechnik, die die Abnutzung der elektrischen Motoren reduziert.

Darüber hinaus profitieren die Apotheker von langfristigen Ersatzteilgarantien: Die Ersatzteile für die Kommissionierautomaten bleiben mindestens 15 Jahre lang zuverlässig lieferbar.

Flexibilität optimiert die Anpassung des Automaten auf spezifische Anforderungen

Dank seiner hohen Flexibilität ließ sich der A2000 von Anfang an mit den besonderen Anforderungen der Schwarzwald-Apotheke harmonisieren. Unter anderem benötigte Beatrix Ullrich eine Speziallösung mit einem integrierten Kühlschrank, die in dieser Form nur von APOSTORE geboten werden konnte. Mit der Runderneuerung des langjährig bewährten Gerätes entfällt die Notwendigkeit, eine Neuanschaffung aufwändig auf die Bedürfnisse von Beatrix Ullrichs Apotheke auszurichten.


Übrigens: Mit dem „Cube“ bietet die APOSTORE-Automatenfamilie auch einen leichten und flexiblen Kommissionierer, der nicht einmal bei einem Standortwechsel der Apotheke ausgetauscht werden müsste: Der Automat zieht einfach mit um.

Während der Kommissionierautomat rundum erneuert wird, läuft der Betrieb reibungslos weiter

Für die Runderneuerung ihres Automaten musste Beatrix Ullrich die Betriebsabläufe keinen einzigen Tag lang unterbrechen. Die Arbeiten erfolgten schrittweise innerhalb von vier Nächten, so dass Beratung und Bedienung der Kunden der Schwarzwald-Apotheke vollkommen ungestört weiterlaufen konnten.

„Die APOSTORE-Techniker haben einen sehr kundenorientierten Einsatz gezeigt und die gesamte Runderneuerung nachts durchgeführt. Der Automat lief durch.”

Beatrix Ullrich, Inhaberin Schwarzwald-Apotheke

Die patentierte greenline-Technologie reduziert den Stromverbrauch und die Kosten

Sparsamer Energieverbrauch ist neben der Langlebigkeit eine weitere Facette der Nachhaltigkeit von APOSTORE-Kommissionierautomaten. Der A 2000 benötigt 1,2 kW, wenn er unter Volllast arbeitet. Bei Betriebsbereitschaft sinkt der Stromverbrauch bereits auf 0,3 kW.

Aber die patentierte greenline-Technologie erlaubt es, noch deutlich mehr Energie einzusparen: Der integrierte Energiemanager versetzt die elektrischen Komponenten des Automaten in den Ruhezustand und senkt dadurch den Verbrauch auf 0,1 kW.

Im Durchschnitt lässt sich an sechs Stunden pro Tag der Energieverbrauch senken

Für Apotheker rechnet sich dies auf die Dauer. Denn einerseits steht der Automat nachts oder während des Bereitschaftsdienstes nicht im stromverbrauchenden Leerlauf. Andererseits gibt es auch tagsüber Phasen, in denen es ausreicht, wenn er per greenline auf Stand-by schaltet.

Beispielrechnungen zeigen, dass das Stand-by-Potenzial bis zu 60 und mehr Prozent der täglichen Betriebszeit beträgt. Bei einer zehnstündigen Öffnungszeit der Apotheke fährt der Kommissionierer im Durchschnitt nur drei Stunden unter Volllast. Die übrigen sieben Stunden verteilen sich auf eine Stunde in Bereitschaft und gut sechs Stunden im greenline-Modus. Das ergibt einen durchschnittlichen Stromverbrauch von nur 0,45 kW pro Stunde.

Neben dem Stromverbrauch sinkt so auch der Verschleiß der elektrischen Komponenten. Zugleich kann sich das Apothekenteam darauf verlassen, dass der Automat bei Bedarf schnellstens wieder hochfährt und jederzeit ohne Verzögerungen angeforderte Medikamente bereitstellt.

Durchgehend nachhaltig: Am Ende eines langen Lebenszyklus lassen sich die Materialien weiterverwenden

Nachhaltig handeln, Kundenvertrauen ausbauen, effizient wirtschaften und Kosten senken: Die Kommissionierautomaten der APOSTORE-Familie leisten dazu einen wichtigen Beitrag. Und wenn sie trotz ihrer erwiesenen Langlebigkeit dann doch das Ende ihres Lebenszyklus erreicht haben – nachhaltig sind sie bis zum Schluss. 98 Prozent der verwendeten Materialien sind recycelfähig und haben ein neues Leben in anderen Produkten vor sich.