Category Management

Größeres Sortiment ermöglicht mehr Umsatz und Gewinn So rechnet sich der Einsatz von Apostore-Lösungen in Ihrer City-Apotheke

Der Einsatz von Apostore-Lösungen schafft Mehrwert. Dank effizienterer Prozesse, umfangreicherem Sortiment und größerer Lagerkapazitäten steigt der jährliche Nettoumsatz um bis zu acht Prozent, das zeigen die Erfahrungen unserer Kunden. Dies wirkt sich positiv auf das Betriebsergebnis aus. Je nach Umsatzplus wächst es – trotz Mehrkosten für das erweiterte Sortiment und höherer Betriebskosten – um bis zu 18 Prozent. Der Mehrwert durch die Investition in einen Apostore Automaten beläuft sich damit – nach Abzug aller Kosten – auf bis zu 26.000 Euro im Jahr.

Plus Nr. 1: Mehr Vielfalt für Ihre Kunden

Mit einem Apostore-Automaten lässt sich Ihr Sortiment erheblich erweitern und differenzieren. Sie können Ihren Kunden eine deutlich größere Vielfalt bieten als zuvor und beispielsweise Schwerpunkte für Ihr individuelles Marketing setzen. Gerade in hart umkämpften City-Lagen zahlt sich das aus.

Nutzen Sie Lösungen von Apostore, um das einzigartige Profil und die Attraktivität Ihrer Apotheke weiter schärfen. Zugleich sorgen die effizienten Prozesse im Backoffice dafür, dass Sie und Ihr Team mehr Zeit für Ihre wichtigste Aufgabe haben: die ausführliche, individuelle Beratung Ihrer Kunden.

Das Wachstum des Sortiments ergibt sich nicht allein aus der hohen Lagerkapazität unserer Automaten. Unsere flexible Greiftechnologie erlaubt es auch, runde, zylindrische oder cellophanierte Packungen zu lagern. Dies wirkt sich nicht zuletzt positiv auf Ihr Freiwahl-Sortiment aus.

Auch Ihr Kühlsortiment findet in unseren Automaten Platz – sie bieten eine Klimatisierungsoption. So können Sie auch diese Bestände mit Ihrem Apostore-Automaten zielgerichtet ausbauen.

Plus Nr. 2: Vollautomatisierte Lagerpflege und Inventur

Ihr Apostore-Lager ist immer sauber und aufgeräumt. Ein Mausklick – und der integrierte ApoClean reinigt alle Fachböden, ohne dass irgendjemand aus Ihrem Team wertvolle Zeit dafür investieren muss – Zeit, die nun der Beratung Ihrer Kunden zugute kommt. Wenn erforderlich, sortiert ApoClean außerdem die Bestände neu und schafft Ordnung. Da das Feature vollautomatisiert ist, können Sie diese Arbeiten für das Wochenende oder die Abendstunden terminieren.

Diese unkomplizierte Lager- und Sortimentspflege wirkt sich positiv auf das Bestellwesen aus. Die Zahl der Großhändlertouren sinkt. Das wiederum verbessert Ihre Einkaufskonditionen und senkt gleichzeitig Ihre operativen Kosten – doppelter Nutzen also.

Auch für Ihre Inventur sind Sie nicht mehr auf Handarbeit angewiesen. Hier genügt ebenfalls ein Mausklick – und Sie haben den präzisen Überblick: Sortimentsbestand nach Kategorien, Anzahl der Verpackungen nach Kategorien, Verfallsdaten, Lagerwert nach Positionen und Lagerwert gesamt.

Mit diesen wertvollen Daten sind Sie unternehmerisch bestens aufgestellt: Sie wissen immer ganz genau, welche Produkte gut und welche weniger gut laufen, wie viel Kapital gebunden ist, wie Ihre Kosten sich entwickeln, wo Sie gegebenenfalls optimieren oder nachschärfen können. Mit diesen schnell verfügbaren betriebswirtschaftlichen Kerndaten haben Sie eine wichtige Unterstützung für Ihre unternehmerische Flexibilität.

Sortimentserweiterung: Ein Beispiel

Mit einem Apostore A2000 lässt sich das Sortiment einer gut besuchten Apotheke in einer großstädtischen Innenstadtlage um die Hälfte steigern – von 4000 auf 6000 Produkte. Theoretisch ließe sich die Zahl der Produkte sogar auf über 7000 heben. Doch die Erfahrungswerte unserer Kunden zeigen, dass bei einem gut sortierten Angebot letztlich die Verfügbarkeit für den wirtschaftlichen Erfolg wichtiger ist als eine extrem ausdifferenzierte Sortimentsbreite.

Daher nutzen viele unsere Kunden die große Lagerkapazität der Automaten eher, um ihre Bestände erfolgreicher Freiwahlartikel zu optimieren. Parallel dazu haben Sie natürlich auch die Möglichkeit, weiterhin ein kleines Schubladensortiment vorrätig zu halten.

Plus beim Betriebsergebnis

Eine durchschnittliche deutsche Apotheke erwirtschaftet den aktuellen ABDA-Zahlen für 2018 zufolge einen Nettoumsatz von 2.315.000 Euro im Jahr. Nach Abzug der Kosten für Wareneinsatz (1.760.000 Euro) ergibt dies einen Rohgewinn von 555.000 Euro im Jahr.

Zieht man davon die Personalkosten (247.000 Euro) sowie sonstige Ausgaben (170.000 Euro) ab, bleibt ein steuerliches Betriebsergebnis von 144.000 Euro.

Dieses Betriebsergebnis lässt sich mit dem Einsatz von Apostore-Lösungen deutlich steigern. Dies gilt selbst unter der Annahme, dass die Kosten für den Wareneinsatz und die sonstigen Ausgaben zunehmen. Hier muss mit knapp 12.000 Euro kalkuliert werden, die für Wartung beziehungsweise Energiekosten des Automaten anfallen.

Steigt der Umsatz um nur fünf Prozent (und die Ausgaben für Waren im gleichen Umfang), so wächst das Betriebsergebnis um sieben Prozent auf insgesamt 154.000 Euro. Steigt der Umsatz um acht Prozent, so beziffert sich das Plus sogar auf 18 Prozent. Das Betriebsergebnis liegt dann bei 170.000 Euro.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Datenschutzerklärung